Unser Becker 24h-Havariedienst im Einsatz

14.12.2016

Gefahr gebannt: Ein Havarie-Einsatz am 24. und 25.10.2016 bei einem nordsächsischen Logistikunternehmen zeigte einmal mehr die Bandbreite der vielfältigen Becker-Dienstleistungen in Sachen Havarie, Gefahr-, Schadstoff-Entsorgung und -Beräumung.

Die Situation: Beim Be- und Entladen wurde in der Lagerhalle des Unternehmens ein IBC mit Methansulfonsäure von einem Stabler beschädigt. In Folge traten 650 Liter der hochgiftigen Säure aus, was eine sofortige Räumung und Sperrung der Halle bedeutete. Der Gefahrenstoff Methansulfonsäure reagiert mit der Luft und entwickelt dabei hochgradig gesundheitsschädigende Dämpfe, die zur Reizung und Schädigung von Atemwegen, Haut und Augen führen können.

Alle notwendigen Erstmaßnahmen ergriffen zunächst die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren sowie von Polizei und Rettungssanitätern. Die komplette Bergung des Havariegutes übernahmen die Spezialisten der Becker Umweltdienste GmbH aus Leipzig. Dabei konnte das Becker-Havarieteam nur unter Vollschutz (Atemmaske, Sauerstoffflaschen, CSA-Anzug) das Bindemittel zum Aufnehmen der Säure auftragen. Kontaminierte Paletten wurden abgepackt und fachgerecht der Entsorgung zugeführt. Um die Konzentration der Säure weiter zu verringern, musste die Halle über Nacht kontrolliert gelüftet werden. Am nächsten Tag wurde, nach einer gründlichen Reinigung des Hallenbodens, die Halle wieder für den Speditionsbetrieb freigegeben. In Spezialbehältern erfolgte schließlich der sichere Abtransport aller kontaminierten Stoffe.

Zurück zur Liste