Müllwerker trotzen Kälte und Schnee

23.01.2017

Egal, wie das Wetter ist - die Mitarbeiter bei der Müllabfuhr sind die Arbeit im Freien gewohnt. So haben auch gestern bei Minusgraden im zweistelligen Bereich Lars Richlofsky (r.) und Armin Schmieder das Gewerbepapier am Freiberger Schlossplatz abgeholt. "Wir nutzen das Zwiebelprinzip, um uns vor der Kälte zu schützen. Unterhosen und Unterhemd bleiben nicht im Schrank hängen. Sie sind am Körper, genauso wie eine dicke Arbeitsjacke, Handschuhe, Mütze und Winterstiefel", erzählte Lars Richlofsky. Enge Stellen durch Schnee und geparkte Autos machen den Job als Lkw-Fahrer nicht immer leicht. "Wir müssen höllisch aufpassen, dass wir keinen Schaden an anderen Fahrzeugen anrichten", sagt der Müllwerker und bittet die Anwohner um Verständnis, wenn bei der derzeitigen Witterung der Müll nicht immer pünktlich entsorgt wird.

Autor: smc

Quelle: Freie Presse Mittelsachsen

Erschienen am: 07.01.2017

 

 

Zurück zur Liste