Becker Umweltdienste beantwortet Entsorgungsfragen

15.11.2016

Am 20. Oktober 2016 war Herr Hartl, Vertriebsleiter Mittelsachsen/Leipzig/Stoffstrom der Becker Umweltdienste, zu Gast auf der Innungsversammlung der Dachdeckerinnung Erzgebirge.

Im Fokus des Interesses stand die derzeitige schwierige Entsorgungslage von HBCD-haltigen Dämmstoffen für Gewerbetreibende. Rund 40 Dachdecker verfolgten im Gasthof Forsthaus Obervorwerk Lengefeld den Vortrag zum Thema HBCD-haltiges Styropor. Hier bekam die Branche sozusagen Antwort aus erster Hand auf eine Vielzahl von Fragen zu den Schwerpunktthemen Entsorgung, Recycling und insbesondere zur Problematik Dämmstyropor.

Becker Umweltdienste ist inzwischen ein gern gesehener Gast vom Fach auf den Innungsveranstaltungen der Dachdecker. Denn als kompetenter Dienstleister und Partner unterstützt die Jakob Becker GmbH & Co.KG individuell und maßgeschneidert. So konnte Becker auch der örtlichen Innung bereits zur Einführung des „elektronischen Abfallnachweisverfahren“ – eANV – erste Informationen ganz fabrikfrisch vorlegen.

Zurück zur Liste