Müllautos von anno dazumal

31.05.2011

Den Abschluss seiner Tour durch Süddeutschland machte ein Tross historischer Müllwagen am Wochenende in Mehlingen. Auf dem Gelände der Firma Becker nutzten viele Bürger die Möglichkeit, die Fahrzeuge aus den Anfängen der staubfreien Müllabfuhr zu bewundern.

Im mittelfränkischen Gunzenhausen hatten sich die zehn Fahrzeuge auf den Weg gemacht, Stationen waren in München, am Bodensee und nun in der Pfalz. Rund 1000 Kilometer haben die historischen Fahrzeuge bewältigt und wurden überall bestaunt. Organisationsleiter Jakob Ingendoe zeigte sich sehr zufrieden.

45 Jahre lang war Hans-Günter Kerstan als Ingenieur in einem Entsorgungsbetrieb tätig und hat damit eine enge Bindung an die in diesem Gewerbe eingesetzten Fahrzeuge sowie an deren Entwicklung. Seit 2003 startet die Rundreise im Rhythmus von zwei Jahren. „Wenn man beruflich so lange Zeit mit ihnen vertraut war, hängt man an ihnen”, gibt er zu und deutet auf das älteste Fahrzeug: einen 1959 erbauten Müllwagen von Daimler-Benz. Er ist liebevoll restauriert - und der Fahrer pflegt ihn mehr als sein Wohnzimmer.

Bis auf die letzte Schraube ist auch ein Spülwagen aus dem Jahr 1973 restauriert. „So schön war der Wagen nicht, als er vom Band lief”, scherzt der Fahrer und legt den Gang ein zur Weiterfahrt. Die Entsorgungsfahrzeuge wurden teils in privaten Unternehmen eingesetzt, teils auch bei städtischen Unternehmen - wie der Saugwagen der Stadt Düsseldorf von 1961.

Die Fahrzeuge lassen die Entwicklung der staubfreien Müllabfuhr erkennen, die in den 1950er Jahren auch in unserer Region eingeführt wurde. Zuvor wurden die Mülleimer in einer wanneähnlichen Mulde ausgekippt. Mit dem geschlossenen System wurde die Entsorgung sauberer. Betrug das Fassungsvermögen vor einem halben Jahrhundert etwa fünf Kubikmeter, so sind es heute meist um die 30 Kubikmeter.

Dass die Tour in Mehlingen Station machte, hat einen guten Grund. Thomas Becker, Mitinhaber des Mehlinger Entsorgungsunternehmens, ist selbst ein Freund historischer Fahrzeuge. So präsentierte auch er seine restaurierten Müllwagen, darunter ein Henschel-Saugwagen von 1958. Der Magirus-Deutz als Kastenwagen hat noch einen aus Holz hergestellten Aufbau. (llw)

Quelle:

Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Pfälzische Volkszeitung
Ausgabe: Nr.126
Datum: Dienstag, den 31. Mai 2011
Seite: Nr.21
"Deep-Link"-Referenznummer: '7734038'
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper

Zurück zur Liste