Jakob Becker GmbH & Co. KG kauft Bioabfallvergärungsanlage

07.12.2011

Damit geht die Bioabfallvergärungsanlage zum 01.01.2012 in die Hände des mittelständischen Entsorgungsunternehmens über.
Die Anlage mit einer Kapazität von 26.000 Jahrestonnen und einem umfangreichen Genehmigungskatalog ausgestattet, soll dann nach einer Revision Schritt für Schritt zu einem Biomasse-Kompetenz-Zentrum für das Saarland ausgebaut werden.

Neben gewerblichen Bioabfällen, wie Speiseresten und überlagerten Lebensmitteln, sollen an diesem Standort auch in Zukunft Grünabfälle und Bioabfälle aufbereitet werden, um sie einer thermisch-energetischen Verwertung oder aber über die Vergärung und Verstromung der Verwertung zuführen zu können.

Daneben bietet das Gelände mit seinen 40.000 qm noch Potential für weitere abfallwirtschaftliche Tätigkeiten und kann für die Zukunft entsprechende Arbeitsplätze bieten.

Zurück zur Liste