Grieshaber: Jakob Becker übernimmt

16.04.2010

Ludwigshafen (umi). Die Falb Entsorgung GmbH, Ludwigshafen, eine 100-prozentige Tochter der Jakob-Becker-Unternehmensgruppe, Mehlingen, übernimmt das operative Geschäft der insolventen Gebr. Grieshaber GmbH & Co. KG, Ludwigshafen.

Dabei werden 24 von zuletzt 37 Arbeitsplätzen am Rheinufer erhalten bleiben. Trennen wird sich das neue Unternehmen von der unrentablen Sparte Kies- und Sandbaggerei. Die Sparten Schifffahrt und Wasserbau bleiben erhalten.

Darüber informierte der bisherige Grieshaber-Geschäftsführer Thomas Grieshaber auf Anfrage. Das 146 Jahre alte Familienunternehmen hatte, wie berichtet, im Januar das Insolvenzverfahren beantragen müssen. Thomas  Grieshaber und sein Co-Geschäftsführer Holger Allert werden im neuen Unternehmen in der Firmenleitung bleiben, gemeinsam mit den Falb-Geschäftsführern Annemarie Becker, Thomas Becker sowie Thomas Pfaff.

 

Investor für Grieshaber

Ludwigshafen: Lösung für insolventes Unternehmen - 13 Stellen gehen verloren


Von Ulrike Minor


Das operative Geschäft der insolventen Gebr. Grieshaber GmbH & Co. KG, Ludwigshafen, ist zum 1. April von einem Investor übernommen worden. Dabei handelt es sich um die Falb Entsorgung GmbH, eine 100prozentige Tochter der Jakob Becker Unternehmensgruppe aus dem westpfälzischen Mehlingen.

Insgesamt 24 der bisher 37 Arbeitsplätze in Ludwigshafen bleiben erhalten. Trennen wird sich die Firma von der unrentablen Kies- und Sandproduktion. Schifffahrt und Wasserbau werden weiter betrieben.

Erst Ende Januar hatte das Unternehmen, wie berichtet, Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, da unter anderem die Krise der Bauwirtschaft die Traditionsfirma in wirtschaftliche Schieflage gebracht hatte. Zum 1. April wurde das Insolvenzverfahren eröffnet, da war der Investor schon gefunden. „So was geht nur bei familiengeführten Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen", meint der bisherige Geschäftsführer Thomas  Grieshaber. Er wird ebenso wie Holger Allert auch in dem neu zu gründenden Unternehmen in der Geschäftsführung bleiben, gemeinsam mit den Falb-Geschäftsführern Annemarie Becker, Thomas Becker und Thomas Pfaff.

„Durch diese Zusammenarbeit ist der Fortbestand des operativen Geschäftes als mittelständisches Unternehmen gesichert und die Tradition der Schifffahrt der  Grieshaber-Gruppe bleibt erhalten", zeigte sich  Grieshaber zufrieden. Der Geschäftsführer, der das 146 Jahre alte Familienunternehmen mit seinem Cousin Holger Allert in fünfter Generation führte, ist froh, dass „in extrem kurzer Zeit" eine Lösung gefunden werden konnte. Dies sei auch dem vom Unternehmen eingesetzten Beraterteam, den Rechtsanwälten Adolf Erhart (Ludwigshafen) und Peter Müller (Frankenthal) sowie Insolvenzverwalter Christoph Wienen zu verdanken. Für die 13 von Kündigung betroffenen Mitarbeiter wurde ein Sozialplan erstellt.

Das neue Unternehmen wird künftig seinen Schwerpunkt auf die bisherigen  Grieshaber-Geschäftsbereiche Schifffahrt und Wasserbau legen. Die Kies- und Sandbaggerei wird aufgegeben. Damit trennt sich  Grieshaber auch vom Kiesvertriebslager im Hafengebiet am Unteren Rheinufer. Dafür wird derzeit ein Käufer gesucht.

Die Falb GmbH wird an die neuen Gegebenheiten angepasst werden, so  Grieshaber. Näheres stehe noch nicht fest. Die Muttergesellschaft, die Jakob Becker GmbH & Co. KG, zählt rund 2000 Mitarbeiter, ist an knapp 60 Standorten in Deutschland und Europa vertreten und ist Dienstleister in der Abfall-Entsorgung und -Verwertung. Das mittelständische, ebenfalls familiengeführte Unternehmen, besteht seit 112 Jahren. Zur Gruppe gehört in Ludwigshafen bereits die Scherer & Kohl GmbH & Co. KG.

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Ludwigshafener Rundschau
Ausgabe: Nr.87
Datum: Donnerstag, den 15. April 2010
Seite: Nr. 20

Zurück zur Liste