Entsorger versteigert Papp-Autos

13.03.2017

Gerold Münster, Geschäftsführer des Recyclingunternehmens Becker Umweltdienste, lässt seinen Firmenfuhrpark versteigern. Räumfahrzeuge, Kipper, Ölspurbeseitiger - alles muss raus, zumindest in der Pappversion. Zum Firmenlauf im September vergangenen Jahres bastelten Münsters Mitarbeiter insgesamt 15 Autonachbauten aus alten Kartons. Die schnallten sie sich um und rannten um den Preis für das kreativste Laufkostüm mit. Ergebnis: Platz zwei. Den Sieg holte sich damals die Mannschaft des Vereins "Tellerlein deck dich". Um dem Gewinner des Laufs nun nachträglich zu gratulieren, bringt Gerold Münster die beckerschen Pappautos unter den Hammer. "Die Versteigerung läuft derzeit auf der Internetseite unseres Unternehmens", erklärt er. Der Erlös geht an die Tellerlein-Helfer, die Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen eine gesunde Ernährung ermöglichen. Doch damit nicht genug: Münster hofft, dass die Versteigerung einen weiteren guten Zweck erfüllt. "Ich wünsche mir, dass diejenigen, die unsere lustigen Gefährte erstehen, diese Autos Schulen oder Kindergärten schenken", so Münster. Dort sollen sie als Sammelbehälter für ein anderes Herzensprojekt herhalten. Im Auftrag des weltweiten Serviceclubs Rotary engagiert sich Gerold Münster nämlich auch für die Ausrottung der Krankheit Polio, der Kinderlähmung. "Dafür sammeln wir verwertbare Plastikdeckel von Getränkeflaschen", erklärt er. "Diese können in den Pappautos aufbewahrt werden. Wir vermitteln sie dann an Verwertungsunternehmen, die die Deckel aufkaufen." Der Gegenwert 500 solcher Deckel entspricht den Kosten einer Impfdosis gegen Polio. Die Krankheit taucht derzeit vor allem in Afghanistan und Pakistan auf. In vielen Chemnitzer Kindereinrichtungen, etwa in der Heinrich-Heine-Grundschule, der Grundschule Glösa und im Kindergarten Sonnenschein werden schon solche Deckel gesammelt. Gerold Münster hofft nun, auf spendable Bieter. Gerade heute sollte ihm dieser Gefallen erfüllt werden. Denn Münster feiert heute Geburtstag.

......

Quelle: Freie Presse Chemnitz

Erschienen am: 11.03.2017

 

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

Zurück zur Liste