Becker Umweltdienste wird Mitglied in der Umweltallianz Sachsen

09.03.2016

Auszeichnung für Becker Umwelt-Managementsysteme!

Becker Umweltdienste ist jetzt Mitglied in der Umweltallianz Sachsen. Anfang März übergab der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt die Urkunde an den Geschäftsführer der Becker Umweltdienste Gerold Münster. „Das Unternehmen hat in den vergangenen drei Jahren an elf von 15 Standorten ein anspruchsvolles Umwelt-Managementsystem und für große Anlagen ein Energie-Managementsystem eingeführt“, betonte der Minister. „Dazu kommen viele weitere freiwillige Einzelmaßnahmen zum Umweltschutz, wie zum Beispiel die Erneuerung der Fahrzeugflotte,“ fügte er weiter hinzu. Mit der Auszeichnung würdigte man außerdem die Initiativen Beckers zur Wärmerückgewinnung an einer Kompressoranlage, durch welche die Firma im Jahr zum Beispiel 250.000 Kilowattstunden Strom einspart.

Mehr als 880 Unternehmen und Organisationen aus Industrie und Handwerk zählen heute zu den Mitgliedern der Umweltallianz, die 1998 als freiwillige Kooperation zwischen der Staatsregierung und der Wirtschaft gegründet wurde. Sie alle verbindet ihr freiwilliges Umwelt-Engagement, das oft weit über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinausgeht. So stehen z.B. die Reduzierung von Abfallmengen, die Einführung energieeffizienter Produktionstechniken, Einsparungen von Wasser und Verminderungen von Feinstaub und Lärm auf der gemeinsamen Agenda. Der IHK Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich honorierte die neue Mitgliedschaft mit den Worten: „Das Unternehmen der Umwelt- und Entsorgungsbranche bereichert nicht nur die Region, sondern speziell auch die Umweltallianz mit seinen Erfahrungen.“

Hier geht´s zur Pressemitteilung der IHK

Hier geht´s zur Pressemitteilung des Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Zurück zur Liste