Anteile Holzkontor Worms gehen an Jakob Becker

13.11.2014

Im Holzkontor Worms wird Altholz aller Qualitäten (Altholz AI bis AIII, sowie Altholz AIV) auf über 23.000 m² Fläche angenommen, kundenspezifisch mittels einer stationären Anlage aufbereitet und den Abnehmern für die stoffliche als auch thermische Verwertung zur Verfügung gestellt; immer in der Menge und Qualität, wie es im direkten Einsatz für die Produktion beziehungsweise Energie-gewinnung benötigt wird. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb tätigt das Holzkontor Worms die Annahme aller in der Altholzverordnung (AltholzV) und AVV genannten Altholzsortimente zur Verwertung und ist gemäß 4. BimSchV genehmigt. Die stationäre Anlage verfügt über eine 2-stufige Aufbereitungstechnik. Das Material durchläuft sowohl Magnetabscheider für Eisenmetalle als auch Wirbelstromabscheider für Nichteisenmetalle, wie zum Beispiel Aluminium.

Mit über 70.000 Tonnen Altholz Jahresdurchsatz zählt die Holzkontor Worms GmbH regional zu den bedeutendsten Anlagen und blickt auf ein seit der Gründung 1993 gewonnenes Know-how zurück.

Holzkontor Worms GmbH
Herr Andreas Christian Banas
Industriegebiet I/7
Mainzer Straße 186

67547 Worms

Tel.: 06241 26803-0Fax: 06241 26803-20

Mail: abanas@holzkontor-worms.de

Zurück zur Liste