Aktuelle Meldungen zur Verteilung der gelben Tonnen

16.03.2011

Kurzfristige Änderung der Verteiltermine für Gelbe Tonnen Im Gebiet
Mittweida, Hainichen und Frankenberg

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

entgegen der veröffentlichten Informationen bzgl. der Verteiltermine gelber Tonnen im Landkreis Mittelsachen ergeben sich kurzfristige Änderungen in den oben genannten Teilgebieten.

Die grundlegende Planung, auf derer die veröffentlichten Stelltermine disponiert wurden, basierte auf groben Behälterzahlen und den schlechten Erfahrungen aus dem Gebiet Freiberg. Die schlechte Qualität des Behälterkatasters erklärt sich auf der Grundlage, dass in einigen Gebieten (Altlandkreis Rochlitz) Verkaufsverpackungen bereits seit 1993 über die gelbe Tonne entsorgt werden. Seit diesem Zeitraum ist eine Vielzahl von Behälteränderungen durchgeführt worden. Leider ist dabei die Behälterstatistik eher beiläufig erfasst worden.

Weiterhin wurden bei der Planung die Erfahrungen im Gebiet Freiberg, auf Grund schlechter Witterung, mit berücksichtigt. So kam es während der Verteilung im Gebiet Freiberg und Döbeln sogar zum Abbruch auf Grund starken Schneefalls. Einige Unfälle mit dem Ergebnis von Sach- und Personenschäden veranlassten uns damals zu dieser Entscheidung.

Da während der Planung für das Altgebiet Mittweida Ende Januar diesen Jahres niemand die Witterungsverhältnisse im Februar abschätzen konnte, wurde der Planungshorizont für die Verteilung auf maximal 2 Wochen gesetzt. Weiterhin wurden Verzögerungen beachtet und gerade im Gebiet Rochlitz ein Polster mit eingeplant.

Da der unverhoffte Frühling uns die Verteilung wesentlich erleichterte, können bedeutend mehr Gefäße pro Tag ausgeliefert werden. Während in Freiberg ca. 100-150 Behälter je Team und Tag verteilt wurden, schaffen die Mitarbeiter derzeit  250 Stück pro Tag. Dies hat zu Folge, dass statt der veranschlagten 3 Wochen für das Altgebiet Rochlitz nur 2 Wochen benötigt wurden.

Da es jetzt aus Sicht unseres Auftragnehmers unwirtschaftlich wäre, die Verteilung einzustellen und neu zu planen, erfolgt die Verteilung des letzten Abschnittes bereits diese Woche und nicht wie vorab bekannt gegeben ab KW 12. Wir bitten dies vielmals zu entschuldigen und hoffen Ihnen damit auch keine Unannehmlichkeiten zu bereiten.

Die aktuellen Stelltermine entnehmen Sie bitte der hier zum Download bereitgestellten PDF-Datei.

Dass bei einer Verteilung von ca. 80.000 2-Radgefäßen, 2.800. 4-Radgefäßen und der parallelen Einsammlung von ca. 42.000 Altgefäßen nicht alles optimal läuft, ist aus unserer Sicht selbstverständlich. Das man dabei sogar schneller ist als geplant erscheint sicherlich merkwürdig. Wir vertrauen aber trotzdem auf Ihr Verständnis und stehe Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Zurück zur Liste