Aktuelle Information zum elektronisches Abfallnachweisverfahren (eANV)

18.08.2009

Die abfallrechtliche Überwachung soll durch die Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens vereinfacht werden. Die Novelle der Nachweisverordnung, die am 01.02.2007 in Kraft trat, ist die Grundlage für die Einführung des eANV.

Ab dem 01.04.2010 ist die Nachweisführung in elektronischer Form bei der Entsorgung gefährlicher Abfälle obligatorisch anzuwenden. Bereits ab diesem Datum müssen Entsorger und Behörden auch elektronisch signieren. Zwischen Abfallerzeuger und Beförderer ist die elektronische Signatur erst ab 01.02.2011 vorgeschrieben.

Alle Dokumente, wie Entsorgungsnachweise, Begleitscheine und Register werden am PC mit Internetzugang erstellt. Die Unterschrift erfolgt per Signaturkarte und wird dann so archiviert, dass diese rechtsverbindlichen Unterlagen nicht nachträglich geändert werden können. Der Datentransfer zwischen den Beteiligten erfolgt bundesweit einheitlich über so genannte „Schnittstellen“. Diese garantieren, dass unterschiedliche Softwareplattformen die benötigten Daten liefern, die von der Zentralen Koordinierungsstelle (ZKS), den Abfallregistern sowie den Behörden verarbeitet werden können.

In einer Informationsveranstaltung werden wir die Grundlagen, Hintergründe und Auswirkungen aus rechtlicher Sicht ebenso vorstellen wie die technische Umsetzung der elektronischen Signatur. Auch diverse IT-Systeme und Lösungen werden aufgezeigt sowie die Umsetzung des elektronischen Nachweisverfahrens in der Praxis.

Bei der Wahl der technischen Möglichkeiten sind wir keine Kompromisse eingegangen, sondern stimmen diese voll und ganz auf die Bedürfnisse unserer Kunden ab. Wir machen das eANV mobil und kommen zur Abfallentsorgung mit tragbaren Tablett-PC's, die mit einer integrierten Tourenplanung einschließlich eANV-Software arbeiten. Die Signatur von Erzeuger und Beförderer erfolgt direkt bei der Übernahme der Abfälle.

Weitere ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf unserer eANV Startseite.http://www.sam-rlp.de/

Zurück zur Liste